Nun ja, nachdem wirklich schönen und entspannten Wochenende mit Tante und Onkel von Timo, ging es Montag direkt mit einer Magen-Darm-Geschichte sowohl bei Timo, als auch bei mir los.

Blöderweise erwischt es einen als Erwachsenen immer deutlich übler, als die kleinen Racker. Zumindest Timo durfte mit der Mama bei schönstem Wetter nach draußen. Ich bin dagegen lieber auf der Couch bzw. in der Nähe einer Toilette geblieben 😉

Ok, dafür trage ich aber auch keine Windeln *g*

Alles in Allem hat man Timo die Krankheit wirklich nicht angemerkt, außer natürlich beim Essen. Da hat er sich völlig untypisch, selbst bei seinen Lieblingsgläschen zurückgehalten.

Naja, wir sind beide aber wieder fit und morgen darf ich dann auch endlich wieder arbeiten 😉

Wenn das Wetter hält, dann werden wir am Samstag in den Zoo nach Krefeld fahren und anschließend mit den Eltern von Timo’s Kumpeln aus der Krabbelgruppe grillen (ja die dürfen die Kinder auch mitbringen). Ich hoffe mein Magen hat sich bis dahin wieder auf normale Kost eingestellt.

Zwischenzeitlich habe ich aber wieder bei einem Höhepunkt in Timo’s Entwicklung dabei sein können. Nach Rücksprache mit seiner Mutter, kann ich das Datum seiner ersten eigenen Schritte auf den 2. März beziffern. Klar war ich dabei, aber ich schreib mir doch sowas nicht auf.

Mittlerweile hat er seine Technik ein wenig verfeinert, was offensichtlich von Tag zu Tag passiert, denn als ich den Zusammenschnitt der Videos hier gerade gemacht habe, ist mir aufgefallen, dass er heute noch eine Spur besser läuft.

Das Videomaterial ist also nur „semi-aktuell“, sprich von vorgestern 😉

Deine Meinung interessiert mich:

%d Bloggern gefällt das: