Die Frage stelle ich mir ziemlich oft in letzter Zeit, zumindest, was den Bloginhalt hier betrifft. Eine klare „Zielgruppe“ gibt es ja irgendwie nicht. Wenn man zurückdenkt, wie das hier alles mal entstanden ist, dann war das doch eher so als Tagebuch gedacht, für den Rest der Familie, damit diese immer auf dem Laufenden sind.

Nach der Hochzeit und den 2 Geburten, werden mir die Beiträge aber teilweise schon fast zu privat. Da muss ich noch mal überlegen, wie ich das in Zukunft handhabe. Vielleicht mache ich ja noch mal ein anonymes Blog bei WordPress auf, wo ich dann etwas „freier“ schreiben kann. Ist ja immer etwas kompliziert, wenn man auch mal Dinge kritisch offen hinterfragt. Aber auf Grund der Tatsache, dass ich eh noch kein Konzept habe, brauche ich hier ja jetzt auch nicht weiter drauf eingehen.

Dann gebe ich doch schnell mal ’nen Überblick über 3 Tage Elternzeit: 😉

Wir waren am Mittwoch ja bei Timo zum Elterngespräch im Kindergarten (nein, der hat nichts ausgefressen, die machen das regelmäßig). Es war ein wirklich interessantes Gespräch, bei dem wir auch so Einiges noch über unser Kind erfahren konnten. So hat Timo derzeit an allem Spaß und hat sich nicht, wie viele andere in seinem Alter auf 2-3 Dinge „spezialisiert“. Was aber deutlich wurde, dass er ein „Bewegungskind“ ist (haha, das ist mir ja noch nie aufgefallen ;-)). Das er in letzter Zeit sehr oft sagt, dass er nicht in den Kindergarten will, ist wohl auch typisch für die Phase zwischen „kleinem“ und „großem“ Kindergarten. Da hatten wir uns ja richtig viele Sorgen gemacht, denn Timo hat auf dem Weg zum Kindergarten im Auto auch schon mal gesagt: „Mir ist da langweilig, im Kindergarten“. Da fragt man sich als erstes natürlich, woher das Kind den Begriff an sich kennt. Aber nach längerem Überlegen wird einem dann doch etwas mulmig, wenn man ihn dann dort „abgibt“.

Am Freitag waren wir mit Mika dann beim Orthopäden zum Hüftultraschall. Ist aber alles in Ordnung. Die Abweichung von der Norm liegt im 2 Grad-Bereich und ist nicht kritisch. Einen Kontrolltermin haben wir dann in 4 Wochen.

Samstag war Familie S. aus M. zu Besuch und Timo hat sich riesig gefreut.

Zum Mittag gab es dann zum allerersten Mal, selbst gemachte Steaks. Die waren superlecker, und dazu gab es dann noch gegrillten Kartoffelsalat:

 

Unser Ziel ist es ja, so viel wie möglich an Rezepten aus der Weber Grillbibel“ nach zu grillen, während meiner Elternzeit.

Der Kartoffelsalat sah übrigens so aus:

2013-04-20 12.56.09

 

Und weil wir auch noch die Weber Keramikplatte im Schrank haben, war meine Entscheidung für heute morgen: Wir machen Pancakes! Auf dem Grill! 😉

hier das Ergebniss:

 

2013-04-21 10.11.33

 

Super lecker und super schnell. Und der Clou: jede Seite benötigt nur 2 Minuten auf dem Grill. 🙂

 

 

Deine Meinung interessiert mich:

%d Bloggern gefällt das: